Subscribe to
Opera Today

Receive articles and news via RSS feeds or email subscription.


twitter_logo[1].gif



9780521746472.png

0810888688.gif

0810882728.gif

News

13 Dec 2004

Troubles at the Münchener Bach-Chor

Riss im Ensemble Bach-Chor ins Schlingern geraten Es schien perfekt eingefädelt: ein Konzert zum 50-jährigen Jubiläum, dann sogar mit dem künftigen Chef am Pult. Doch Ralf Otto, der charismatische Wunschkandidat aus Mainz, gab dem Münchener Bach-Chor kurz vor dem Weihnachtsoratorium...

Riss im Ensemble
Bach-Chor ins Schlingern geraten

Es schien perfekt eingefädelt: ein Konzert zum 50-jährigen Jubiläum, dann sogar mit dem künftigen Chef am Pult. Doch Ralf Otto, der charismatische Wunschkandidat aus Mainz, gab dem Münchener Bach-Chor kurz vor dem Weihnachtsoratorium am kommenden Samstag einen Korb (wir berichteten). Das Konzert leitet er zwar, die Feierlaune ist allerdings Katerstimmung gewichen.

Der Bach-Chor, seit dem Rückzug Hanns-Martin Schneidts 2001 erfolglos auf Chefsuche und von Philipp Amelung als Interimsleiter betreut, steht damit vor einer Grundsatzentscheidung. Mit Hansjörg Albrecht und Michael Gläser bleiben dem renommierten Klangkörper noch zwei Kandidaten. Einem Klangkörper, der durch Gründer Karl Richter einst Weltruhm erlangte, dessen Form indes mit seinem Renommee längst nicht mehr Schritt halten kann.

Der "logische" Chef wäre Michael Gläser. Ende dieser Saison verlässt der gebürtige Chemnitzer den Chor des BR, dem er seit 1990 einen gewaltigen Qualitätssprung bescherte. Gläser, Jahrgang 1957, war früher Mitglied des Leipziger Thomanerchors, kommt also aus der musikalischen Tradition, der sich der Bach-Chor verpflichtet fühlt. Zudem ist er seit 1994 Professor für Chorleitung und evangelische Kirchenmusik an der Münchner Musikhochschule - für den Bach-Chor eine ideale Konstellation.

[Click here for remainder of article.]

Send to a friend

Send a link to this article to a friend with an optional message.

Friend's Email Address: (required)

Your Email Address: (required)

Message (optional):