Subscribe to
Opera Today

Receive articles and news via RSS feeds or email subscription.


twitter_logo[1].gif



9780393088953.png

9780521746472.png

0810888688.gif

0810882728.gif

News

22 Apr 2006

Drei Damen für Figaro

http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=k&ressort=ke&id=553725

Harteros_Anja2_small.jpg(Photo: Markus Tordik)
VON WALTER WEIDRINGER [Die Presse, 22 April 2006]
Staatsoper. Debütanten-Reigen unter Riccardo Muti.

Und wenn die Vorstellung eine hal be Stunde später begonnen hätte? Oder wenigstens die Ouvertüre quasi alla Fidelio vor dem Schlussbild nachgereicht worden wäre? Denn anfangs tönte es noch reichlich schludrig, verhaspelt und lustlos aus dem Graben. Es kann nämlich, auch wenn das Repertoire von einem Riccardo Muti betreut wird, fast einen Akt lang dauern, bis sich dort alle Konzentration gesammelt hat. Dafür staunte man nach dem ersten Naserümpfen doppelt, zu welch duftig ziselierten, auf federnder Genauigkeit schwingenden, nicht zuletzt innig ausgekosteten Phrasen das spielende wie singende Ensemble sich vom geradezu leutselig-lockeren Maestro in diesem selbstverständlich wieder strichlos gegebenen Figaro animieren ließ.

Send to a friend

Send a link to this article to a friend with an optional message.

Friend's Email Address: (required)

Your Email Address: (required)

Message (optional):