Subscribe to
Opera Today

Receive articles and news via RSS feeds or email subscription.


twitter_logo[1].gif



9780393088953.png

9780521746472.png

0810888688.gif

0810882728.gif

News

11 Feb 2007

Nachruf: Bei ihm war Oper stets hochexplosiv

http://www.diepresse.at/home/kultur/klassik/109808/index.do?_vl_backlink=/home/kultur/klassik/index.do

paskalis_macbeth.png[Die Presse, 11 February 2007]

Zum Tod des griechischen Baritons Kostas Paskalis.

Seine Charakterstudien waren von einer Unmittelbarkeit, wie sie auf den Opernbühnen heutzutage nicht mehr zu erleben ist. Ob Rigoletto oder Scarpia, der Graf René im „Maskenball“ oder Alfio: Wenn Kostas Paskalis eine Rolle gestaltete, dann schien diese Persönlichkeit stets janusköpfig, vordergründig, vielleicht nobel oder – im Falle von Puccinis Polizei-Chef – von zynischer Freundlichkeit; doch war vom ersten Auftritt an, vom ersten Ton, der gesungen wurde, zu ahnen, dass da finstere, vielleicht böse Abgründe der Seele drohten, oder zumindest ein Zornespotenzial schlummerte, das im entscheidenden Moment zur Explosion kommen konnte.

Send to a friend

Send a link to this article to a friend with an optional message.

Friend's Email Address: (required)

Your Email Address: (required)

Message (optional):