Subscribe to
Opera Today

Receive articles and news via RSS feeds or email subscription.


twitter_logo[1].gif



9780521746472.png

0810888688.gif

0810882728.gif

News

10 Jan 2008

Wo viele gern in die Oper gehen

WILHELM SINKOVICZ [Die Presse, 10 January 2008] Lokalaugenschein in Pressburg, wo das Nationaltheater für Verdi, Donizetti & Co. noch Regie statt Regietheater bietet und Stimmen zu entdecken sind. „Wiens drittes Opernhaus“, prangt die Werbung. Tatsächlich pilgern etliche Wiener Opernfreunde gern...

SND-Historickabudova1.pngWILHELM SINKOVICZ [Die Presse, 10 January 2008]

Lokalaugenschein in Pressburg, wo das Nationaltheater für Verdi, Donizetti & Co. noch Regie statt Regietheater bietet und Stimmen zu entdecken sind.

„Wiens drittes Opernhaus“, prangt die Werbung. Tatsächlich pilgern etliche Wiener Opernfreunde gern und oft nach Pressburg, um dort Vorstellungen zu besuchen, sei es im alten, an die k.u.k. Vergangenheit erinnernden Nationaltheater, sei es im modernen Neubau an der Donau. Grund genug, einmal einen Lokalaugenschein zu wagen. Nach der endgültigen Öffnung der Grenzen muss man nicht einmal mehr mit Wartezeiten rechnen, und die ehemals ungarische (Pozsony), heute slowakische Hauptstadt (Bratislava) ist tatsächlich nicht viel weiter als ein Vorort von Wien entfernt.

Send to a friend

Send a link to this article to a friend with an optional message.

Friend's Email Address: (required)

Your Email Address: (required)

Message (optional):